Kategorien
Allgemein

Ein Coming-of-Age-Roman als Age of Empires 2-Archiv

Welche Ansätze gibt es aus der Sicht eines Archivaren, um das Wissen, über das wir aus und über Games verfügen, in die Zukunft zu transportieren? Mit dieser Frage beschäftigt sich Tobias Wildi, Professor für Archivwissenschaften und Experte für digitale Langzeitarchivierung, der als Quereinsteiger zu den Game Studies gefunden hat. Einen Einblick in seine Forschung gibt […]

Kategorien
Allgemein

Schere, Stein, Papier: Die Erweiterung

Die Ringvorlesung der Digital Humanities der Universität Bern fokussierte in diesem Semester auf Game Studies in der Schweiz und entsprechend wurden während dem Semester einige verschiedene Themen rund um Game Studies aufgegriffen und vorgestellt. So beispielsweise wurde am 6. November 2023 eine Stunde zu Gamestudies und dem Prozess des Gamedesigns von Dr. Hiloko Kato, Larissa […]

Kategorien
Allgemein Game Studies

Vom einpixelbreiten Bodybuilder und ‘ner Prinzessin

Distant Viewing als Element der Digital Humanities Lange stritten sich die Forschenden im Bereich der Digital Humanities darüber, was denn nun genau ihr Tätigkeitsbereich umschreibe. Deshalb schuf Jason Heppler die Website “whatisdigitalhumanities.com“, welche über 800 Definitionsvorschläge anbietet, die verschiedene Forscher:innen zwischen 2009 und 2014 verfasst hatten. Einer der offensten und meines Erachtens schönsten stammt von […]

Kategorien
Allgemein Archivwissenschaft Game Studies

Ein neuer Standard und sein Einfluss auf die Archivierung von Games

Dieser Blogpost thematisiert die Prinzipien der Archivierung, welchen Einfluss der neue Archivstandard RiC darauf hat und die Legitimation der Game Studies.

Kategorien
Allgemein

Game Design: Grundlagen und kurze Analyse des Spiels Niche

Anlässlich der Ringvorlesung „Einblicke in die Digital Humanities – Fokus Game Studies in der Schweiz” besuchte Larissa Wild die Universität Bern. Sie studierte Game Design an der ZHdK und arbeitet seit Ihrem Abschluss bei Stray Fawn Studio. In ihrer Einführung zu den Grundlagen ihrer Arbeit stellte sie einige wichtigen Konzepte vor, die bei der Entwicklung […]

Kategorien
Allgemein

Videospiele als ein Zusammenspiel von Software, Hardware und technologischen Ökosystemen

Die Erforschung des Smaky als Teil der Videogame Studies Die Beschäftigung mit den materiellen Aspekten von Videospielen bietet sowohl Herausforderungen als auch neue Forschungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Die Erforschung dieser Spiele kann sich als komplexes Unterfangen erweisen, insbesondere wenn es sich um ältere Systeme handelt, da die zugehörige Hardware im Laufe der Zeit veraltet oder […]

Kategorien
Allgemein

Ringvorlesung: Fokus Game Studies in der Schweiz

Willkommen zur diesjährigen Ausgabe der «Einblicke in die Digital Humanities». Wir fokussieren für einmal auf die Game Studies und Berührungspunkte mit den digitalen Geisteswissenschaften. An fünf Daten werden Expert*innen der Game Studies ihre Einblicke in die interdisziplinären Forschungen geben. Jeweils von 14:15-17:45 Uhr. Eine Teilnahme ist auch via ZOOM möglich: https://unibe-ch.zoom.us/meeting/register/u5Itc-upqDojHtEzkl5fCefQJi9CVAXgvpL9 (Registrierung notwendig). An dieser […]

Kategorien
Allgemein

Swiss Fort Knox – Ein sicherer Ort für sensible Daten?

Blogpost von Anna Linder zum Vortrag von Prof. Dr. Silvia Berger Ziauddin, Universität Bern mit dem Titel «Zur Emergenz des Datenbunkers ‘Swiss Fort Knox’ im Berner Oberland» Angenommen, man möchte seine Daten so sichern, dass sie vor militärischen und zivilen Angriffen geschützt, doppelt gesichert sowie zeitlich unbegrenzt abrufbar sind und dass sie rund um die […]

Kategorien
Allgemein

Sind wir ein Museum, oder haben wir eine digitale Strategie?

Frühling 2020, die Covid-Pandemie zieht über den Globus. Wie viele andere Bereiche ist auch die Museumsbranche von Einschränkungen betroffen. Auf der Internetseite des Rijksmuseums Amsterdam geht nach wenigen Tagen des Lockdowns eine interaktive Anwendung online, in welcher die Ehrengalerie des Museums in 360-Grad-Ansicht digital durchschritten und hochauflösend betrachtet werden kann. Überschrift: «Made in just six […]

Kategorien
Allgemein

«Analysen am Computer und Archivarbeit auf Knien»

Durch digitale Möglichkeiten zu neuen Forschungsfragen Dass computerbasierte Herangehensweisen geschichtswissenschaftliche Forschungsfragen und Methodenwahl nicht nur digitalisieren, sondern deren Verhältnis unter Umständen umkehren können, zeigte Dr. Ina Serifs (Universität Basel) kurzweiliger Vortrag im Zusammenhang mit Kirchenstuhl-Annoncen im ersten Schweizer Intelligenzblatt, dem Basler ‹Avisblatt› (1729-1844). Anstatt sich allzu oft «zwischen Stuhl und Bank» unterschiedlicher Disziplinen zu verstehen, […]

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search